Blogbeitrag

02 | 06 | 2011

Gala Dinner zum 10-Jährigen Jubiläum des Courtyard by Marriott

Geschrieben von um 17:47 Uhr

Courtyard by Marriott Logo (Bildquelle: Wikipedia)Gestern abend hatten meine wundervolle Partnerin Ulrike und ich das große Vergnügen, Gäste des Courtyard by Marriott* im Düsseldorfer Medienhafen zu sein. Anlass war und ist das 10-jährige Bestehen des „First Movers“ der gehobenen Hotellerie im Hafengebiet.

Neben einem Tag der offenen Tür am 5. Juni, einigen Aktionen und Angeboten (März bis Oktober 2011) war der gestrige Empfang mit anschließendem Gala Dinner das Highlight der Feiern, denen einige Renovierungen der Lobby- und Restaurantbereiche vorausgingen.

Der um 18 Uhr angesetzte Empfang wurde wegen des tags zuvor noch recht schlechten Wetters, statt wie geplant auf der Dachterrasse, in Julian`s bar and restaurant im Erdgeschoss durchgeführt – ein bisschen schade angesichts des phantastischen Wetters an diesem Abend und der entgangenen Aussicht auf das Hafenpanorama.

Die vorzüglichen und reichlich angebotenen Amuse-gueule (u.a. Rosa gebratenen Lammscheibchen auf Linsensalat und Jakobsmuscheln auf Curryschaum) und die Aperitifs haben uns aber rasch getröstet. Ebenso wie die überaus angenehme Gesellschaft der beiden Ehepaare Knaut und Stöter (Rhein-Ruhr Magazin), mit denen sich schnell eine lebhafte Unterhaltung sowie ein kleines „Trivia-Battle“ über Leben und Wirken von Joseph Pilates entspann.

So bedauerten wir dann auch die Trennung dieser sehr netten Runde durch die Tischordnung beim anschließenden Dinner im Saal des ersten Stocks.

Mit unserem Tisch an der Bühne und unserer Dinner-Gesellschaft waren wir allerdings nicht weniger glücklich. Bei dem erstklassigen 4-Gänge-Menü, dessen Höhepunkt ein feines Filetsteak „Rossini“ mit getrüffelter Entenleberpâté und zweierlei Spargel darstellte, hatten wir die Freude, anregende Unterhaltungen mit dem ehemaligen Regierungspräsidenten von NRW Herrn Jürgen Büssow (SPD), Herrn Frank Heinemann (Boston Consulting Group) und, nicht zuletzt, dem außerordentlich charmanten und für seinen Jahrgang beeindruckend jugendlichen Engelbert Oxenfort (Oxenfort.de / Comitee Carneval / Weinhaus Tante Anna) führen zu können.

Mit dem Chocolatier Heinz-Richard Heinemann und einem weiteren Paar, die ebenfalls unserer Tischrunde angehörten, hat sich leider keine Gelegenheit eines über die Begrüßung hinausgehenden Gespräches ergeben.

Für Unterhaltung sorgte neben den südamerikanischen Rhythmen der Band Pachanga der Deutsche Meister der Zauberkunst Matthias Rauch – während des Empfangs mit einigen Kartentricks und später zwischen den Menügängen mit kleinen, begeisternden Bühneneinlagen.

Herzlichen Glückwunsch an Rolf D. Steinert (Direktion des Courtyard) und sein Team zum Jubiläum und der gelungenen Veranstaltung und besonders herzlichen Dank nochmal an Beate Werthschulte (u.a. Mitherausgeberin des Düsseldorfer Lola-(Stadt-)Magazins), die für die Pressearbeit des Courtyard verantwortlich ist, für die sehr nette Einladung und den genussvollen Abend in überaus unterhaltsamer und charmanter Gesellschaft.

 

* Das jüngere der beiden Düsseldorfer Ableger des Washingtoner Hotelleriekonzerns neben dem Seestern, das seit 1975 das Label Courtyard trägt – die „Business Class“ („Select-Service Lodging“) der Marriott-Gruppe.

openPR.de – Pressemitteilung

Routenplanung starten

 

Technorati Claim Token: APJRMNJGQWJK

Share

Beitragsdetails

Tags » , , , , , , «

gravatar

Kategorie » Düsseldorf, Lebenswert, Lobenswert «

Trackback: Trackback-URL |  Kommentar-Feed: RSS 2.0 | 782 Worte

Kommentare und Pings sind geschlossen.

Kommentare: 3

  1. 1

    Ulrike Zecher 02.06.2011 um 18:14 Uhr

    Ja, das war gestern ein super schöner Abend! Dank an alle, die gestern dazu beigetragen haben!

  2. 2

    Beate Werthschulte 02.06.2011 um 23:22 Uhr

    Es freut mich sehr, dass Euch der Abend gefallen hat 🙂

    • 3

      Ralf Neuhäuser 02.06.2011 um 23:26 Uhr

      Ja, das hat er in der Tat! 🙂