Blogbeitrag

30 | 12 | 2010

Qype: Poldi in Düsseldorf

Geschrieben von um 0:39 Uhr

DuesseldorfEssen & TrinkenRestaurantsOesterreichisch

Schnitzel-Poldi macht’s nochmal und immer wieder, denn „Fleisch is his life“!
Seit wenigen Tagen hat Leopold „Poldi“ Wagner wieder sein eigenes Reich, in dem er wie König und Kaiser residiert.

  • 5 Sterne für den verdienten Ruhm
  • 5 Sterne für den Respekt vor der Energie des 80-Jährigen
  • 5 Sterne für sein „Human branding“, das Poldi in Jahrzehnten konsequent entwickelt hat, ganz ohne Coaching von Markenexperten
  • 5 Sterne für die Originalität von Wirt (sowieso) und location (im Herzen von Flingern-Süd im Gewerbegebiet Pinienstraße zwischen Lackhandel, Karosseriebauer und den Szene-Institutionen Zakk und RotKompot, dekoriert mit reichlich österreichischen „Devotionalien“) abseits vom Düsseldorfer/Oberkasseler Schi Schi
  • Und definitiv 5 Sterne für die unvergleichlich guten Schnitzel

Die gestrige Stippvisite für einen Teller voll Schnitzel „for takeaway“ hat zu meiner Entscheidung geführt, auch Silvester bei und mit Poldi zu verbringen. Auf meine Frage, wie lange er denn am 31.12. geöffnet habe, raunzte er fast empört „bis ultimo (natürlich)“.
Ich freue mich auf einen lustigen und leckeren Jahresausklang!

Mein Beitrag zu Poldi – Ich bin RalfNeuhaeuser – auf Qype

Share

Beitragsdetails

Tags » , «

gravatar

Kategorie » Düsseldorf, Heimatlos «

Trackback: Trackback-URL |  Kommentar-Feed: RSS 2.0 | 269 Worte

Kommentare und Pings sind geschlossen.

Kommentare: 1

  1. 1

    Ralf Neuhäuser 31.05.2011 um 00:19 Uhr

    Ein schönes Loblied hat auch Ulrike Zecher dem Schnitzel-Poldi gesungen:

    http://ulrikezecher.de/schoene-dinge/poldis-comeback-mit-80/