Blogbeitrag

15 | 01 | 2009

Qype: Blauer Engel in Krefeld

Geschrieben von um 13:43 Uhr

KrefeldRestaurantsDeutschDie 5 Punkte muss schon ich aus nostalgisch-sentimentalen Gründen vegeben, wenn ich auch seit Jahren nicht mehr dort war. In meiner Studentenzeit Mitter der 90er in Krefeld war der Blaue Engel einfach DAS Studi-Wohnzimmer. Hier greift wieder mal der Terminus „Institution“. Ich glaube, ich war wohl zeitweise an die 5-6 mal pro Woche da, manchmal nur um mich mit Kommilitonen für den folgenden Tag für Kurse oder die Caféte zu verabreden. Als Student konnte man da zu jeder Tageszeit jemanden treffen.Die „Kleine-Knete-Knifte“ (ein Stück Baguette mit Tomaten, Gurken, Salat, überbacken mit Käse) gibt es, wie ich auf der Karte sehe, immer noch – der ideale Snack für den kleinen Hunger zwischendurch. Unzählige habe ich davon sicher verspachtelt.Großartig, dass es den Engel immer noch gibt. Muss als „Alumni“ unbedingt mal wieder hin.Mein Beitrag zu Blauer Engel – Ich bin RalfNeuhaeuser – auf Qype

Share

Beitragsdetails

Tags » «

gravatar

Kategorie » Heimatlos «

Trackback: Trackback-URL |  Kommentar-Feed: RSS 2.0 | 211 Worte

Kommentare und Pings sind geschlossen.